Art.Nr.: 6938

Benzinabsauggerät - Fahrwagen - Saugsondenset

Statt 614,98 EUR Jetzt nur 479,68 EUR
Lieferzeit: Sofort lieferbar
Benzinabsauggerät - Fahrwagen - Saugsondenset
Art.Nr.: 3115

Absauggerät - Für Benzin - Zahnradpumpe - 3 bar Druck

Statt 688,70 EUR Jetzt nur 537,19 EUR
Lieferzeit: Sofort lieferbar
Absauggerät - Für Benzin - Zahnradpumpe - 3 bar Druck

Benzin Pumpen in ATEX Ausführung für das Fördern von brennbaren Flüssigkeiten

Die ATEX-Direktiven gehören zu den gesetzlichen Bestimmungen im Explosionsschutz. Er beschäftigt sich mit dem Schutz vor Entstehung von Explosionen, sowie deren Auswirkungen.
Die Bezeichnung ATEX umfasst zwei Bereiche im Explosionsschutz, die ATEX-Produktrichtlinie 94/9/EG und die ATEX-Betriebsrichtlinie 1999/92/EG.
Die ATEX-Leitlinie umfasst, in explosionsgefährdeten Bereichen verwendete, Geräte und Schutzsysteme. Maschinen, Betriebsmittel, stationäre oder bewegliche Vorrichtungen, Steuerungs-/Ausrüstungsteile und warn- und Vorbeugungssyteme, einzeln oder kombiniert zur Erzeugung, Übertragung, Speicherung, Messung, Regelung und Umwandlung von Energie und Verarbeitung von Werkstoffen bestimmt und eine eigene potentielle Zündquelle aufweisende (und somit mögliche explosionsverursachende) Geräte fallen in den Bereich der ATEX-Produktrichtlinie.

Explosionsgefährdete Zonen

Gase
Zone 0 ist ein Bereich, in dem gefährliche explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln ständig, über lange Zeiträume oder häufig vorhanden ist. Zone 1 ist ein Bereich, in dem sich bei Normalbetrieb gelegentlich eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln bilden kann. Zone 2 ist ein Bereich, in dem bei Normalbetrieb eine gefährlich explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln normalerweise nicht oder aber nur kurzzeitig auftritt.
   
   Stäube
Zone 20 ist ein Bereich, in dem gefährliche explosionsfähige Atmosphäre in Form einer Wolke aus in der Luft enthaltenem brennbaren Staub ständig, über lange Zeiträume oder häufig vorhanden ist. Zone 21 ist ein Bereich, in dem sich bei Normalbetrieb gelegentlich eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre in Form einer Wolke aus in der Luft enthaltenem brennbaren Staub bilden kann. Zone 22 ist ein Bereich, in dem bei Normalbetrieb eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre in Form einer Wolke aus in der Luft enthaltenem brennbaren Staub normalerweise nicht oder aber nur kurzzeitig auftritt.

 

Produktbeschreibung
Durch eine Schnellkupplung lassen sich Pumpe und Antriebsmotor voneinander trennen und erlauben damit einen flexiblen Einsatz in unterschiedlichsten Anwendungsfällen.
Der Motor verfügt über eine stufenlose Drehzahlregulierung und eine Unterspannungsauslösung, er ist in höchstem Maß verschleißfrei, bürstenlos und zeichnet sich durch seinen geräuscharmen Lauf mit konstantem Drehmoment (im gesamten Drehzahlbereich) aus. Durch die Hybridtechnik vereint die Benzinpumpe die Vorteile einer Verdrängerpumpe mit denen einer Kreiselpumpe.

  • Faß- und Containerpumpe für Ex-Medien
  • selbstansaugende Hybridpumpe
  • Entleerung eines Fasses bis auf kleinste Restmengen
  • geräuscharmer Förderbetrieb
  • Schnellkupplung für flexiblen Einsatz von Motor und Pumpe

    Funktionsprinzip Benzinpumpen

Kennlinie ATEX Benzinpumpe H60Ex


Betreiber / Arbeitgeber haben die grundlegenden Sicherheitsanforderungen der ATEX-Betriebsrichtlinie umzusetzen, dazugehörig sind:

  • Vermeidung oder Einschränkung der Bildung explosionsfähiger Atmosphäre (primärer Explosionsschutz)
  • Vermeidung wirksamer Zündquellen (sekundärer Explosionsschutz)
  • Beschränkung der Auswirkung einer eventuellen Explosion auf ein unbedenkliches Maß (tertiärer oder konstruktiver Explosionsschutz).
  • Es sind Explosionsschutzdokumente im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung zu erstellen und die Bereiche in Zonen einzuteilen:

Anwendungsmöglichkeiten der H 60 Ex Benzinpumpen
Durch das direkt angebrachte Saugrohr eignet sich diese Benzinpumpe sowohl als Fasspumpe, als auch zur geschützten Montage außerhalb von Flüssigkeitslagerbereichen. Beim Fördern von leicht brennbaren Flüssigkeiten in Zone 0 entfällt der Einsatz. Die H 60 Ex Benzinpumpe kann, da sie selbstansaugend ist, in die unterschiedlichsten Förder- und Abfüllprozesse integriert werden. Für die höchstmögliche Sicherheit sorgt der eingebaute Trockenlaufschutz.